Kindertagesstätte Robies Zwergenland

CORONA


13.01.2020

Elternbeitrag Januar 2021

Liebe Eltern,

wie Sie der Presse sicherlich entnommen haben, hat sich das Land Sachsen dazu entschieden, für den Zeitraum ab 14.12.2020 bis 17.01.2021 für Kinder, welche nicht die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, zunächst pauschal einen Monatsbeitrag zu erstatten bzw. nicht zu erheben. Die Käpt'n Browser gGmbH hat sich daher dafür entschieden, für diese Kinder im Januar 2021 keine Elternbeiträge Ihnen gegenüber geltend zu machen. Elternbeiträge für Kinder, welche die Notbetreuung in Anspruch nehmen mussten, werden wir im Januar 2021 zunächst auch nicht per Lastschrift einziehen. Eine Entscheidung für eine ggf. tage- oder wochengenaue Berechnung des Elternbeitrages ist bisher noch nicht getroffen. Sofern uns hierzu weitere Einzelheiten vorliegen, werden wir Sie hierüber informieren. Ebenfalls werden wir Sie über die weitere Entwicklung bzgl. der Elternbeiträge auf dem Laufenden halten.

Jana Salomon


11.01.2020

Kita- und Hortbetreuung bis 7. Februar 2021

Liebe Eltern,

unsere KITA bleibt aufgrund der Coronaschutzverordnung vom 05.01 - 07.02.2021 geschlossen. Es wird eine Notbetreuung für Kita- und Hortkinder angeboten.
In dem Zeitraum der Winterferien (01.02. - 05.02.2021) findet eine Notbetreuung durch den Hort statt.
Bitte melden Sie Ihre Kinder für die Notbetreuung vorher mit konkreter Angabe der Betreuungszeiten telefonisch oder per Mail (j.salomon@kaeptnbrowser.de) an.

Jana Salomon


08.01.2021

Mittagessenversorgung in der Notbetreuung!!

Liebe Eltern,

ab Montag, den 11.01.2021 ist die Mittagessensversorgung in der Notbetreuungszeit abgesichert. Alle Kinder von denen ein Formular zur Notbetreuung vorliegt, werden ab Montag zum Mittagessen angemeldet sein. Sollte Ihr Kind nur an einzelnen Tagen die Einrichtung besuchen, müssen Sie es vom Mittagessen abmelden. Ansonsten wird das Mittagessen von RWS in Rechnung gestellt.

Jana Salomon


11.12.2020

Notbetrieb 14.12.2020- 08.01.2021

Liebe Eltern,

  • ab Montag, 14. Dezember 2020 bis einschließlich 08. Januar 2021 geht unsere KITA in den Notbetrieb.

  • Unter dem angegebenen Link finden Sie die Liste systemrelevanter Berufsgruppen (Entwurf der Landesregierung, Beschluss fehlt noch), für welche wir eine Notbetreuung anbieten sowie die Formblätter zur Beantragung.

  • Um den Personaleinsatz planen zu können, geben Sie bitte die genauen Bedarfszeiten (Notbetreuung nur für berufliche Tätigkeiten) für die zwei Wochen Notbetrieb an.

  • Wir werden die Öffnungszeiten dementsprechend anpassen.

Abgabe Formular

  • Am Montag nehmen wir auch Kinder ohne entsprechendes Formular auf, bis Dienstag, 15. Dezember können Sie das Formular zur Erklärung des Bedarfs einer Notbetreuung nachreichen.

  • Am Freitag, 18. Dezember bleibt die Kita für die Notbetreuung geöffnet, ab 23. Dezember bis 01.01.2021 ist unserer Kita geschlossen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit, im engsten Familienkreis. 

Bleiben Sie vor allem gesund und gehen Sie mit Zuversicht ins Jahr 2021!

Jana Salomon

Kita- und Hortleitung

Eltern, Schüler, Lehrkräfte, Erzieher – sachsen.de

Nachweis berufliche Tätigkeit (Word-Dokument)


10.12.2020

Neuste Informationen zum Kita- und Hortbetrieb ab dem 14.12.2020


Liebe Eltern,

leider kann ich Ihnen zum heutigen Zeitpunkt keine verlässlichen Informationen zur Notbetreuung und den dazugehörigen begrenzten Personenkreis geben.
Aussage des Kultusministeriums: „Der Kreis der anspruchsberechtigten Personen wird – dem Prinzip eines konsequenten Lockdowns folgend – nach jetzigem Stand restriktiv ausgestaltet.“
Die neue Corona-Schutz-Verordnung, die am Freitag in einer Sondersitzung des Landtages beschlossen wird, regelt Näheres.
Unsere Einrichtung wird am Montag 7:00 Uhr öffnen, sobald wir genauere Informationen haben, finden Sie diese auf der Website oder informieren Sie sich telefonisch in der KITA. Auf der Website des Landes werden die neusten Informationen veröffentlicht, auch hier können Sie sich informieren.
(sachsen.de)

Jana Salomon


01.12.2020

Information

Liebe Eltern,

durch die anhaltend hohen Infektionszahlen müssen wir ab dem 02.–28.12.2020 in den eingeschränkten Regelbetrieb zurückkehren. Wichtigste Priorität ist die Vermeidung des Zusammentreffens von Kindern unterschiedlicher Gruppen und der dazugehörigen päd. Fachkräfte im Gebäude und im Außenbereich. Wir werden Ihre Kinder wieder in festen Gruppen betreuen und den Außenbereich in Spielfelder aufteilen. Auch die Bring- und Abholsituation muss verändert werden. Bitte warten Sie mit ausreichend Abstand im Übergabebereich vor der Kitahaustüre. Wir holen Ihr Kind persönlich ab. Bitte geben Sie Ihr Kind bis spätestens 9:00 Uhr in der KITA ab (von 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr bitte klingeln), damit die päd. Fachkräfte nicht ständig zur Haustür gehen müssen und das Personal an anderer Stelle fehlt (Ausnahmen mit Voranmeldung möglich).

  • Öffnungszeiten KITA: 02.12.2020, 7–16:00 Uhr (Nur so können wir dem Grundsatz der strikten Trennung der Gruppen gerecht werden.)

  • Öffnungszeiten Hort: 11:30-16:00 Uhr

  • Öffnungszeiten Früh- und Späthort: muss entfallen

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und hoffen sehr, dass unsere KITA weiterhin geöffnet bleiben kann. Lassen Sie uns deshalb gemeinsam verantwortungsvoll mit dieser angespannten Situation umgehen.

Jana Salomon


Die KITA Robies Zwergenland befindet sich in der Sächsischen Schweiz nahe der Tschechischen Grenze im Ortsteil Rosenthal. Wald und Felder liegen nah an der Einrichtung. Dies ermöglicht uns, mit den Kindern die Natur ganzjährig zu erkunden.

In unserer Einrichtung können bis zu 66 Krippen- und Kindergartenkinder sowie 70 Hortkinder betreut werden. Es gibt in der Kindertagesstätte 4 Gruppenräume, drei Sanitärräume und zwei Küchen.

Die Betreuung der Hortkinder findet im Gebäude der Grundschule Rosenthal statt. Dort stehen den Kindern im 3. Stock vier Zimmer zum Spielen, Basteln, Bauen sowie ein Experimentierraum zur Verfügung. Ein weiteres Zimmer im Erdgeschoss wird für die Erledigung der Hausaufgaben genutzt.

Die Hortkinder können ihren Bewegungsdrang auf dem Sportplatz, Kleinspielfeld und dem Spielplatz entfalten.

In der Kindheit ist die Natur der Bereich, der den kindlichen Sinnen am reichhaltigsten, komplexesten und differenziertesten Wahrnehmungsmöglichkeiten bietet. Deshalb ist unser Außengelände naturnah gestaltet. So wird der Grundstein für forschende Neugier gelegt.

Das spielerische Entdecken von Pflanzen und Tieren bildet die Grundlage für ein sinnliches Erfahren der Natur und Umwelt. Die Kinder erleben das Bestellen der Felder, können landwirtschaftliche Maschinen beobachten und lernen die Funktionsweise der technischen Geräte kennen.

Die Nähe zum Wald als Lebensraum bietet optimale Bedingungen für eine gesunde körperliche, geistige und seelische Entwicklung. Den Kindern steht ein Spielplatz zur Verfügung mit unterschiedlichen Klettermöglichkeiten, einem Sandkasten sowie altem Baumbestand.

Das Lernen der Kinder verstehen wir als Prozess, den es zu unterstützen gilt. Die Kinder bekommen bei uns die Möglichkeit, ihre Lernbegierde zu befriedigen und dabei ihre Potenziale zu verwirklichen und zu erweitern. Wir wollen die Neugierde der Kinder fördern. Das Spiel als wesentliche Lernform sowie Projektarbeit sind wichtige Elemente unserer Arbeit. Jedes Kind der Gruppe nehmen wir als einzigartiges Individuum mit ganz besonderen Fähigkeiten und Bedürfnissen wahr und erkennen diese an. Wir geben Ihnen Zeit, in Beziehung mit anderen ihre Umwelt mit allen Sinnen neugierig, ausdauernd und konzentriert zu erkunden.

Das Kind soll seine Entwicklung aktiv mitgestalten, unser Team beobachtet und begleitet es dabei. Wir gestalten unseren Alltag und entstehende Projekte nach den Themen und der Lebenswelt der Kinder. Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich am Sächsischen Bildungsplan.

Durch eine vorbereitete Umgebung ermöglichen wir den Kindern in allen Bildungsbereichen Erfahrungen zu sammeln. Als Grundvoraussetzung für Lernen schaffen wir eine Atmosphäre, in der Kinder Spaß am Lernen haben und uns ihr Vertrauen schenken.

Wir erkunden mit den Kindern unseren unmittelbaren Sozialraum und arbeiten eng mit Institutionen, Vereinen (Faschingsverein) und Behörden zusammen. In enger Zusammenarbeit stehen wir mit der benachbarten Grundschule. Auf der Basis der bestehenden Kooperationsvereinbarung gestalten wir gemeinsam die Schuleingangsphase.

Wir sind uns der Verantwortung bewusst, wenn uns Eltern ihre Kinder anvertrauen. Sie sind uns wichtige Partner bei der Förderung und Erziehung der Kinder. Durch ihre aktive Teilnahme am Kitaleben unterstützen die Eltern unsere Arbeit.

Der Alltag in unserer Einrichtung ist durch gegenseitigen Respekt, Rücksichtnahme, Anerkennung und Solidarität geprägt. Wir gehen aktiv gegen Ausgrenzung und Diskriminierung vor.

Unter ganzheitlicher Bildung verstehen wir auch die Nutzung von modernen Medien als eine Chance, die Kinder in allen Bildungsbereichen zu fördern. Durch den Einsatz von verschiedensten Medien schaffen wir spannende Zugänge zu den verschiedenen Bildungsbereichen.

nach oben